Tagebuch einer Biomilchbäuerin
 

Donnerstag, 18. November 2010

Die Weidesaison im Waldviertel ist zu Ende. Durch die artgerechte Haltung sind Korrekturen an den Klauen viel seltener nötig als bei reiner Stallhaltung – vor dem Winter gönnen unsere Bio-Bauern den Kühen aber jetzt eine professionelle Klauenpflege.

Weiterlesen
Montag, 20. September 2010

Die Herbstkälber sind da – die Kühe Senta und Birke haben gesunde Kälber zur Welt gebracht!

Weiterlesen
Montag, 6. September 2010

Während der Sommer sich dem Ende zuneigt, genießen die Kühe die letzten Tage auf den saftigen Weiden. Auf den Feldern und im Garten reifen die letzten Früchte dieses Erntejahres und in den nächsten Wochen werden auch einige Herbstkälber zur Welt kommen.

Weiterlesen
Donnerstag, 25. August 2010

Am Montag hat Kuh Penny ihr Kalb zur Welt gebracht – die Geburt ist ganz problemlos verlaufen. Kuh und Kalb bleiben für einige Tage im Stall, während die Herde zu einer neuen Weide mitten im Wald geführt wird und die Ruhe dort sichtlich genießt.

Weiterlesen
Donnerstag, 19. August 2010

Während der Sommer langsam zur Neige geht, müssen die Bauern Futter für den Winter einlagern. In diesen Wochen wird in den höheren Lagen das letzte Getreide geerntet, auch unsere Bio-Milchbäuerin hat die Triticale gedroschen. Gleichzeitig war es Zeit die trächtigen Kühe auf die nächste Laktationsperiode vorzubereiten – im Oktober werden die Kälber geboren.

Weiterlesen
Freitag, 6. August 2010

Rangkämpfe zwischen den Kühen sind auf der Weide normal und wichtig, manchmal kommen die Kühe aber dann mit kleinen Blessuren in den Stall zurück. Ein computerkontrollierter Melkstand erlaubt es der Biomilchbäuerin, jede Kuh genau zu beobachten und bei Bedarf zu pflegen, während die Maschine das Füttern und Melken übernimmt.

Weiterlesen
Donnerstag, 29. Juli 2010

Der Hochsommer mit dem Beginn der Erntezeit steht in der Landwirtschaft für lange Arbeitstage während die Nachbarn ans Meer fahren oder in den Bergern wandern. Aber das Leben in und mit der Natur gibt auch viel zurück – wenn auf den Feldern das Getreide reif wird und die kleinen Kälber in der Herde über die Weide laufen, dann weiss unsere Bio-Milchbäuerin, dass der Einsatz sich lohnt.

Weiterlesen